Ich und meine Gefühle – emotionale Entwicklung

img_2486

„Wir haben jede Menge Gefühle. Einige sind schön, mit einigen ist es schwierig. Aber sie gehören alle zu uns!“

Unsere pädagogische Arbeit in der Kita beinhaltet es unter anderem tagtäglich die Gefühle der Kinder zu benennen und zu besprechen. Dies geschieht während des ganzen Tages in der Kita, zusätzlich gibt es aber auch spezielle Angebote, welche den Kindern helfen sollen ihre Gefühlswelt besser kennenzulernen.

Wie soll ich mit meinen Emotionen umgehen?

Kinder orientieren sich an Erwachsenen, die ihre Gefühle häufig verbergen. Gefühle werden schnell bewertet und Wut und Eifersucht teilweise bestraft. Kinder lernen, ihre Gefühle zu verdrängen oder zu überspielen, wodurch ihre Persönlichkeit eingeschränkt wird. Dabei haben Gefühle auch immer etwas mit der Beziehung zu anderen Menschen zu tun. Um auf andere reagieren zu können, müssen Kinder ihre eigenen Gefühle wahrnehmen und mit diesen verantwortungsvoll umgehen. Dies ist entscheidend für das Zusammenleben. Kinder lernen inwieweit man seine Gefühle kontrolliert oder ihnen freien Lauf lässt. Dieser Lernprozess ist ein Ausprobieren von Grenzen.

 

„Manchmal wollen mir andere meine Gefühle wegreden. Sie sagen:

Du alter Angsthase! – wenn ich mich fürchte.

Stell dich nicht so an! – wenn ich traurig bin.

Reiß dich zusammen! – wenn ich wütend bin.

Aber meine Gefühle sind trotzdem da!“

img_2485

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.